Herning Jagtcenter

Bredvigvej 8, Ørre, 7400 Herning

Erfahrungsbericht „Herning Jagtcenter“ / 2015


In unserem diesjährigen Dänemarkurlaub stellte sich uns, drei Jägern ausDeutschland, erneut die Frage, ob und wo man in Dänemark ohne eigene Waffen Tontauben schießen könne. Dabei stießen wir bei unserer Internetrecherche sehr
schnell auf den Schießstand „Herning Jagtcenter“.


Die übersichtlich und ansprechend gestaltete Internetseite vermittelte gleich
einen professionellen Eindruck des Schießstandes.


Viele Informationen konnten trotz unserer mangelnden Dänischkenntnisse
vermittelt werden. Die Frage, ob es vor Ort die Möglichkeit gäbe, sich Waffen
zu leihen, war jedoch sogar nach weiterer Recherche in einem Fachgeschäft für
Jagdausrüstung in Ringköbing nicht zu klären. Deshalb wäre eine englischsprachige
Version der Website wünschenswert. Ohne zu wissen, ob man sich vor Ort Waffen leihen
könne, machten wir uns von Sondervig aus mit dem Navigationssystem
auf den Weg zu der auf der Website angegebenen Adresse. Ohne Probleme sind wir am Schießstand angekommen. Mit einer zugegebenen leichten Verunsicherung, was uns dort erwarten würde, fragten wir zunächst auf Englisch,

ob für uns die Möglichkeit bestünde, Leihwaffen zu beziehen, um dort auf Tontauben
zu schießen.

 

Die Gastfreundschaft und die guten Englisch- und Deutschkenntnisse der Betreiber vermittelten schnell eine gute Atmosphäre.
Schnell war geklärt, dass wir sowohl Waffen leihen, als auch Munition kaufen können. Lars, der uns zugestellte Schießlehrer, erklärte hervorragend das Prozedere des Schießstandes und die Regeln des dortigen Trapschießens, welches sich
doch etwas von dem bei uns üblichen Trap unterscheidet.

 

Als wir noch etwas Munition übrig hatten, führte uns Lars zu einer Bahn, auf der wir, wie er sagte, etwas Spaß haben
werden. Wir schossen dort auf Parcourstauben, welche aus sehr vielen unterschiedlichen Richtungen geworfen wurden. Das war äußerst interessant und spaßig.
Die Unkosten waren im Vergleich zu Deutschland, gerade in Bezug auf die ständige 

Begleitung durch die Schiessaufsicht, absolut in Ordnung.
Da es uns so gut gefiel, sind wir zwei Tage später erneut dorthin gefahren. Die Gastfreundlichkeit war wieder sehr gut.


Schnell kamen wir mit verschiedenen anderen Jägern in Kontakt, um uns über
Unterschiede und Erfahrungen der Dänischen und Deutschen Jagd auszutauschen.
Uns wurde zugesichert, dass wir beim nächsten Urlaubsaufenthalt
unsere eigenen Waffen mitbringen können.
Der Schießstand verfügt über einen beheizten Aufenthaltsraum.
Essen und Getränke können von einer sehr netten Angestellten käuflich erworben werden.
Die Preise sind absolut in Ordnung und mit denen der Ferienorte nicht zu vergleichen.
Grundsätzlich ist öffentliches Schießen am Dienstag und Donnerstag, jeweils von 13h bis 21h.


Man sollte sich jedoch vorher auf der Internetseite erkundigen, ob an den Tagen irgendwelche Veranstaltungen stattfinden.
Das Schießen ist möglich für „Jedermann“, für Jäger ist die Mitnahme des Jagdscheines nützlich.
Die beiden Tage auf dem Schießstand „Herning Jagtcenter“ waren sehr schön.
Die Entscheidung, spätestens nächstes Jahr wieder zu kommen, viel uns daher sehr leicht.


Beste Grüße aus Deutschland/Schleswig-Holstein

Lennart Ebert